header 1090x225 schriftzug small

DJK Damen wollen guten Saisonstart fortsetzen

Am kommenden Sonntagnachmittag empfängt die erste Damenmannschaft der DJK Offenburg in der 3. Tischtennis Bundesliga den TSV Betzingen. Die Gäste sind wie auch die Offenburgerinnen gut in die Saison gestartet und rangieren mit zwei Siegen und einem Unentschieden auf Platz zwei. Es gab nicht unbedingt zu erwartende Siege gegen die erste Mannschaft von Rapid Chemnitz und Süßen sowie ein Unentschieden gegen den TTC Bietigheim-Bissingen. Nichts desto Trotz gehen die DJK-Damen favorisiert in die Partie und wollen nach den beiden Siegen gegen Süßen und Kolbermoor II ihre Siegesserie forführen. Einen Joker haben die Württembergerinnen in der Hinterhand. Mit Jennifer Käshammer könnte eine alte Bekannte, die lange im Dress der DJK an die Platten gegangen ist, für den TSV auflaufen. Bereits vergangene Woche im Spiel gegen Chemnitz war Käshammer mit von der Partie und holte einen Punkt im hinteren Paarkreuz. Ansonsten baut Betzingen auf ihre starke Spitzenspielerin Alexandra Schankula. Man darf gespannt sein, wie sie sich gegen die DJK-Nummer eins Edina Toth schlagen wird. Mit ihrem gefährlichen Abwehrspiel hat sie in den ersten beiden Begegnungen einen sehr guten Eindruck im Lager der DJK hinterlassen. Alles in allem erscheint die Mannschaft aus der Ortenau etwas ausgeglichener aufgestellt und will vorwiegend im hinteren Paarkreuz mit Theresa Lehmann und Petra Heuberger Vorteile herausspielen. Freuen darf sich das Publikum in der Sporthalle am Sägeteich außerdem wieder auf DJK Youngster Jana Kirner. Die 16jährige Nachwuchshoffnung hat ihre ersten beiden Einzel im vorderen Paarkreuz gewonnen und befindet sich derzeit im Aufwind. Spielbeginn am Sonntag ist um 14:30 Uhr.